Tag der Norddeutschen – Nachlese

Am 10. November 2012 wurde er endlich ausgestrahlt: der “Tag der Norddeutschen”.

18 Stunden Fernsehen. So viel und so lange hab ich vermutlich noch nie am Stück in mein Laptop gestarrt (ich habe keinen Fernseher, konnte aber dank Live Stream auch im Urlaub alles mitverfolgen).

Zünftig im NDR-Jogging-Anzug auf dem Sofa: Co-Trainerin Wilma und Azubine Frieda äugeln gebannt auf den Monitor

Ich fand es sehr aufregend, bei dieser Echtzeit-Dokumentation mit dabei gewesen zu sein, auch wenn unsere Beiträge nur ein kleiner Teil des Ganzen waren. In den 18 Stunden habe ich sehr spannende, teils bewegende Einblicke in andere Lebensentwürfe und Tätigkeiten bekommen und fühle mich dadurch sehr bereichert.

Wenn Sie Lust haben, können Sie sich in meinem YouTube-Kanal in der Playlist “NDR – Der Tag der Norddeutschen” alle meine Beiträge angucken. Sie sind in kurze appetitliche Häppchen aufgeteilt (Danke, liebe Sandra).

Auch, wenn es sich hier definintiv nicht um eine Oscar-Verleihung handelt, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die mich bis zum Schluss bei diesem Projekt unterstützt und begleitet haben:

  • bei unseren Freunden und Facebook-Fans, die zum Teil sehr tapfer mit uns mitgefiebert und live mitgeguckt haben (was uns durch Kommentare, Fotos, Statusmeldungen und WhatsApp-Nachrichten immer wieder fröhlich mitgeteilt wurde)
  • bei den lieben Menschen, die sogar bei den Dreharbeiten in Kaltehofe dabei waren (was mir sehr gut getan hat), unter anderem auch Anja von Anja Heidecker Design  (mit ihren wunderbaren Mützen), Ines Jabs, ein toller Coachee von mir und Hendrik John von Living Colour.
  • bei meiner lieben Kollegin und Netzwerkpartnerin Sandra Devant von Devant Design, die mir alle Radio- und Fernsehbeiträge fein säuberlich rausdestilliert und für meinen YouTube-Kanal neu zusammengeschnitten hat
  • wie immer bei Daniela Merz von der SOLLSUCHSTELLE* für ihre unermüdliche Fotodokumentation und die “Schnapp die Wurst-Postkarten”, deren erstes Motiv mittlerweile in vielen Ecken Deutschlands zu finden ist (dank unserer Facebook-Fans, die für sehr viel Schabernack zu haben waren)

Dieses schöne Motiv ziert unsere mittlerweile fast vergriffenen Sammel-Postkarten (Motiv 1). Es entstand beim “Schnapp die Wurst-Shooting” anlässlich der Dreharbeiten für den Tag der Norddeutschen.

  • bei meinen Facebook-Fans, die vielleicht auch mal zwischendrin dachten, dass ich langsam ein wenig durchdrehe (…ich war doch so furchtbar aufgeregt, was durch fast wöchentliche NDR-Status-Mails immer  wieder befeuert wurde)
  • bei meinen “Plattdütsch-Coaches” (Volker Höinghaus von Story Impuls und Klaus Albers, der sogar seine Familie ins kollektive Lektorat einbezog)
  • die vielen guten Geister, die schon im Vorwege und bei den jüngsten Dreharbeiten am 11. Mai 2012 dabei waren
  • und natürlich bei meinem Lebensgefährten, der mich in dieser Zeit mit all dem Trubel ertragen hat
  • …und nicht zu vergessen bei meinen reizenden Mitarbeiterinnen Co-Trainerin Wilma und Azubine Frieda, die trotz ihrer Allüren sehr liebenswert geblieben sind ;o)

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass es mir alles in allem ganz großen Spaß gemacht hat.

Verwandte Artikel: , ,

Zwei Hunde – ein Auto – ein Salto

Sie möchten wissen, was Co-Trainerin Wilma und Azubine Frieda in ihrer Freizeit treiben? Lassen Sie es lieber, denn es könnte süchtig machen.

Sie sind neugierig? Na gut. Dann bitte hier klicken:
Video Rambazamba (Bassets on the run)

Wer jagt hier eigentlich wen?

Wer jagt hier eigentlich wen?

Verwandte Artikel: , ,

Wilma auf Facebook & Twitter

Unsere Kunden haben jede Menge positiven Einfluss auf unsere Arbeit.

Als der Ruf nach einem “Wilma-Fanclub” laut wurde, haben wir uns nicht allzu lange bitten lassen. Frei nach dem Motto “Wenn du es tust, tue es tapfer” treibt sie seit einiger Zeit auf Facebook und Twitter ihr Unwesen.

wilma-dinkel-sofafotografie

Dieses wunderbare Foto hat die Crew von “Sofafotografie” geschossen. Sie müssen nicht unbedingt in einem Karton sitzen, um auch so ein atmosphärisches Foto von sich machen zu lassen. Mehr unter: www.sofafotografie.de

Hiermit lädt Co-Trainerin Wilma Sie herzlich ein, ihr zu folgen, einen mit ihr zu zwitschern oder sich mit ihr anzufreunden:

Und wem das alles noch nicht reicht, darf gerne auch gerne live bei uns vorbei kommen.

Wir freuen uns auf Sie!

Telefon: (0 40) 181 14 440
Mail: gutentag@sabinedinkel.de

Verwandte Artikel: , , ,
Older Posts »
Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.