Boulevardblatt-Poesie | wie aus billigen Anzeigenblättchen Lyrik entstehen kann

Meine Mutter hat während meiner Kindheit viel gebastelt. Sowohl mit mir zusammen als auch für sich alleine. Es fing mit Steinmännchen und Limericks an, ging über Schnippelbildwettbewerbe „Schnippel den Titel“ für die HÖRZU (immerhin kam sie auf Platz 3!) bis hin zu schrägen Postkarten, die sie mir regelmäßig beschrieb und zuschickte. Ihre Kunstwerke durften alles, […]

weiterlesen...

Strandgut-Poesie – Föhr, wie es singt und lacht

Hier auf Föhr gibt es allerhand zu entdecken! Hier kommt eine erste Auswahl von Bildern aus Strandgut, das ich am Strand von Wyk gesammelt habe. Wie ja einige von euch wissen, fing meine neue Passion für „BeachplasticArt“ kürzlich in Dänemark mit einer Meerjungfrau an. Und hier auf Föhr geht es lustig weiter. Die Bilder und […]

weiterlesen...

Wie ich in einer Tüte Müll eine Meerjungfrau fand

Ich bin in Dänemark. Seit knapp 3 Wochen. Morgen geht’s nach Hause. „Ich will nicht!“ Hier ist alles so befreit von jeglichem Ballast: Ich hatte nur die Kleidung mit, die ich wirklich brauchte. Ebenso nur Bücher, auf die ich Lesehunger hatte, ein Notizbuch, ein Block, Stifte und gut. Da ich allerdings absoluter Loppemarket-Junkie (Flohmarkt-Fan) bin […]

weiterlesen...

Kichernd loslassen – wenn dir beim Ausmisten deine Schrullen begegnen

Was hab ich nicht schon alles zum Thema „Loslassen“ und „Ausmisten“ gelesen!?! Zumindest in der Theorie bin ich bestens aufgestellt. Aber Moment mal … In der Praxis werde ich doch auch immer besser! Jahrelanges Training macht’s möglich. Dabei hilft mir immer wieder diese Checkliste mit dem „Best off Ausmistfragen“. Ich trainiere nämlich regelmäßig meine Ausmist-Muckis. Besonders […]

weiterlesen...

5 Dinge, die ich in Dänemark gelernt habe

Da mich nach „Der schnelle Frikadellenbrot – kleine Liebeserklärung an die dänische Sprache“ so viele Nachrichten von anderen (kichernden) Dänemark-Liebhaber*Innen erreicht haben, fühlte ich mich darin bestärkt, noch einmal aus dem Urlaub zu schreiben. So wie in Schweden letztes Jahr; da bekam ich auch so schöne Rückmeldungen von anderen Schweden-Liebhaber*Innen, die totales Fernweh hatten. Ich hänge die Links für die […]

weiterlesen...

Der schnelle Frikadellenbrot – kleine Liebeserklärung an die dänische Sprache

Ich kann nicht anders: ich bin in die dänische Sprache verliebt. Und das schon seeeehr lange. Wenn ich einen Dänen Dänisch sprechen höre, schmelze ich dahin. Wenn er dann noch Deutsch spricht, mit diesem herrlichen dänischen Akzent, durchfluten mich von jetzt auf gleich ganz viele Glückshormone. Damit hier gar nicht erst Missverständnisse aufkommen: Es geht mir nicht […]

weiterlesen...

Dancing Queen – nur ohne Abba

Derzeit krame ich viel in alten Unterlagen und Fotos herum. Das liegt daran, dass ich ein bestimmtes Foto suche, auf dem ich aussehe, wie meine Oma. Also nicht, wie (m)eine alte Oma, sondern wie meine Oma als Kind. Dazu muss ich viele dubiose Kisten durchwühlen. Dass diese Kisten so „Kraut und Rüben“ sind, liegt daran, […]

weiterlesen...

 

1 von 212
Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.