Meine Lebensgeisterstudie – vom NOvember zum LOVEmber

Durch meine „Schnieptröte“ (so nenne ich meine Krebserkrankung) sind meine Lebensgeister bisweilen übellaunig und mürrisch. Besonders, wenn ich gerade eine Schorletherapie (Chemo) zu verstoffwechseln habe. Da mir am 9. November 2015 die dämliche Diagnose Eierstockkrebs gestellt wurde, – die mich schwuppdiwuppdi auf „Planet Schnieptröte“ beförderte – ist dieser Monat mit besonderem Grusel verbunden. Denn auf […]

weiterlesen...

Dancing Queen – nur ohne Abba

Derzeit krame ich viel in alten Unterlagen und Fotos herum. Das liegt daran, dass ich ein bestimmtes Foto suche, auf dem ich aussehe, wie meine Oma. Also nicht, wie (m)eine alte Oma, sondern wie meine Oma als Kind. Dazu muss ich viele dubiose Kisten durchwühlen. Dass diese Kisten so „Kraut und Rüben“ sind, liegt daran, […]

weiterlesen...

Die magische Möhre

Neulich wurde ich via Twitter von der Himbeerwerft mit einem munteren Bilderblogstöckchen gelockt: Hey, @sabinedinkel @sandra_dirks @Freiraumfrau + alle, die zeichnen: Mir schwebt ein Bilder-Blogstöckchen vor. Wollt Ihr? (noch ausdenken) — Gitte Härter (@Himbeerwerft) 29. September 2015 Und kurz darauf, hat meine Kollegin Ulrike Zecher das Stöckchen geschnappt und den Osterhasen eine Bewerbung schreiben lassen – […]

weiterlesen...

7 Dinge, die ich in Schweden gelernt habe

Fern der Heimat weitet sich so schön der Blick. Man lernt Dinge (kennen), die so ganz anders sind als Zuhause. Zum Beispiel diese: Wie sich minuziöse Pünktlichkeit anfühlt Eine Minute vor dem offiziellen Ende des Loppis (= Flohmarkt) wurden wir lässig vom Veranstalter vor die Tür geschoben. Mit wenig Worten, eindeutigen Gesten und dem dazu passenden Gesichtsausdruck (siehe Skizze). […]

weiterlesen...

Skinkschnitzel meets Kogödsel

Ich mag lustige Wörter – auch in Deutschland: z. B. Nackthafer, Plüschmops, Unfug. Hier in Schweden finde ich viele Wörter besonders launig und habe den Impuls, sie „mitzunehmen“ – meist in Form eines Fotos oder einer kleinen Skizze – und Zuhause in Ruhe zu googeln, was sie bedeuten. Beim ICA-Supermarkt hatte es mir sofort das Wort „Kogödsel“ (Skr […]

weiterlesen...

Sind sie zu süß – bist du zu Touri!

Wir drückten uns die Nasen an der Schaufensterscheibe der Spettkakeria Kivik platt, hinter der sich verheißungsvoll vier fangfrische „Spettekaka“ am Spieß drehten. Uns lief das Wasser im Mund zusammen. Wie mochten die wohl schmecken? Wir fassten den Entschluss, in das kleine Lädchen hineinzugehen und ein Stück „Spießkuchen“ zu erwerben. Da die Schweden ihre Touris kennen, […]

weiterlesen...

Von suizidalen Erpeln und Gewittertierchen

„Kribbelt das bei euch auch so?“ „Hör mir auf! Und man sieht sie noch nicht mal!“ „Hast du etwa ein Pferdeschwanz-Gesicht?“ „Nein, ich bin die mit der Bienennase!“ Diese Sätze mögen etwas befremdlich klingen – waren aber durchaus typisch für dieses Wochenende. Gerade auch zu den Zeiten, wenn wir staunend und kichernd vor den fertigen Bildern standen. Wir […]

weiterlesen...

 

1 von 212
Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.