Freudig durch die Chemotherapie – ein Selbstversuch (#giggelchemo)

Puh, dass ich mal in meinem Blog so eine verrückte Bitte platzieren würde, hätte ich mir vor einiger Zeit noch nicht träumen lassen. Ich fühle mich ein bisschen wie zu Beginn meiner Selbstständigkeit, als die Leute meinten, ich könne doch nicht meinen Hund bei Facebook anmelden. „Das kannst du doch nicht machen!“ „Was sollen denn deine […]

weiterlesen...

Kleine Klienten-Typologie: Kunde, Klagender oder Besucher?

Neulich erzählte mir eine Kollegin von einem Coachee (= Klient), an dem sie sich „total die Zähne ausgebissen“ hat, ohne ihrer Meinung nach wirksam gewesen zu sein. Sie war kreuzunglücklich, dass sie ein so schlechtes Coaching hingelegt und ihren Klienten – vermutlich – nicht zufriedengestellt hatte. Gemeinsam versuchten wir auseinanderzudröseln, warum das Coaching so zäh gewesen war […]

weiterlesen...

Selbstcheck zum Download: Ideen-Sause oder -Flause?

Wer ständig auf Empfang ist, sammelt oft jede Menge Ideen und Einfälle an: gute, mittelgute und solche, bei denen es gut ist, dass sie nie umgesetzt werden. Viele der mir bekannten Hochsensiblen leiden unter der hohen Taktzahl ihrer Ideen und Einfälle, weil es eben so viele sind und sie meinen, gar nicht alle realisieren zu […]

weiterlesen...

Therapieplatz finden – leicht(er) gemacht!

In meinem Umfeld, sowohl im Coaching als auch privat, kommt es immer wieder vor, dass händeringend ein guter Therapeut gesucht wird. Oft höre ich von Wartezeiten von 6 bis 12 Monaten! Das ist natürlich nicht tragbar, gerade wenn man in einem desolaten Zustand ist. Glücklicherweise habe ich kürzlich einen sehr erhellenden Artikel gefunden, in dem erklärt wird, wie man schneller an […]

weiterlesen...

Losruckel-Lose gegen diffusen Frust

Es gibt so Tage, da schiebt man – besonders als Hochsensibelchen – einen Frust, ohne zu wissen, wer oder was der Auslöser ist. Oder man weiß es, kommt aber aus der komischen Stimmung einfach nicht raus. Ich bezeichne mich an solchen Tagen als „vermaust“ und habe zu nix Lust. Diesen Zustand kann ich aussitzen oder wegschlafen – […]

weiterlesen...

Frischer Wind im Kleiderschrank

Was ziehe ich heute bloß an? Manchmal geht es mir direkt auf die Nerven, dass ich trotz meines gut bestückten Kleiderschranks immer dieselben Sachen trage. Also bin ich gerade dabei, meinen Kleiderschrank auf spielerische Weise zu ergründen und zu erfrischen – und mich gleich mit. Dazu habe ich mir Lose gebastelt.             […]

weiterlesen...

Auf Tuchfühlung – vom Jucken, Kribbeln und Schaudern

Gewittertierchen auf der Haut? Statisch aufgeladene Haare im Gesicht? Duschvorhänge, die sich nass-kalt um den Bauch wickeln? Kratzende Pullover? Krümel im Strumpf? Mich macht sowas rasend. Ganz schlimm fand ich als Kind Woll-Strumpfhosen, die mich haben unfreiwillig tanzen lassen. Die „Guten“ waren die von Ergee (das waren die mit dem Ergolanchen), schön flauschig und kribbelfrei. […]

weiterlesen...

 

1 von 3123
Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.