< zurück

Warum passiert hier nichts?

Als ich neulich beim Gassi gehen an einem Flüsschen entlang spazierte, fand ich es an einen umgestürzten Baum geklebt.

Flüsschen

Was klebt denn da am Baum?

Ich verliebte mich Hals über Kopf in ein Pappschild.

Und nahm es mit.

Denn es ist für mich DAS Schild für Hochsensible.

Hierpassiertnix

Mitten in der Natur – und nix passiert. Da lacht das Herz des Hochsensiblen.

Warum freuen sich so viele Hochsensible, wenn nichts passiert?

Die Antwort ist (so glaube ich) relativ einfach:

Weil sie so ein reiches Innenleben haben, in dem permanent was los ist.

  • Jeden Morgen, gleich nach dem vitalen Aufreißen der Augen, wird das Denken angeworfen.
  • Dann geht es los – das Hirnen.
  • Da werden Erlebnisse und Begebenheiten in all ihren Facetten von allen möglichen Seiten und Blickrichtungen beleuchtet.
  • Immer wieder. Ob man will oder nicht.
  • Und die Reizoffenheit gibt es gratis als Flatrate aufs Haus.

Hochsensible sind quasi andauernd am Sinnieren. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Und Hochsensible sind schon nach wenigen Reizen über den Durst „reizestrunken“.

Gegend

Ganz schön viel Gegend. Hier passiert erstmal auch nix.

Genau deshalb haben sie einen Faible dafür, dass mal nichts passiert.

Und wenn es gut läuft, finden sie dann so ein schönes Schild. ;o)

Gleich weiterstöbern:

Teilen:

3 Kommentare zu “Warum passiert hier nichts?”

  1. Julia Bender sagt:

    Liebe Sabine,

    Über dein tolles Bild beim Spaziergang mit deinen Wauzis musste ich erstmal kräftig schmunzeln, wie schön :-)
    Und vor allem ist die Liste mit den Aktivitäten, die direkt nach dem aufwachen passieren, sehr gut beschrieben- hihi, inklusive Hirnen und gratis flatrate – genau so ist das :-)

    Aber was machen denn jetzt die armen hochsensiblen, die jetzt an diesem Platz vorbeilaufen, ohne das Schild?!? Da geht ja die fantasiemaschine gleich wieder los ;-))) ich glaube, da sind mal wieder ein paar Nasenmännchen fällig :-)

    Weiter so mit mit deinen lebendigen und kreativen Beiträgen!

    Liebe Grüße,
    Julia
    Ps.: reizestrunken ist übrigens ein tolles Wort – wieder was gelernt :-)

    1. Liebe Julia,

      danke für deinen schönen Kommentar ;o)

      Vielleicht sollte ich das Schild wieder aufhängen, aber das hieße ja, dass wieder was passiert. Nämlich nichts. Aber ohne Schild passiert ja auch nichts. Wie soll man denn damit klarkommen? (<--- schon wieder so eine Hirnschwurbelei) Reizestrunkene Grüße (ich bin schon seit 6.00 Uhr online, weil eine Ideenflutwelle anrauschte) Sabine

  2. Julia Bender sagt:

    Liebe Sabine,

    hihi – ja stimmt eigentlich! Immer diese Hirnschwurbeleien – unglaublich :-)

    Ideenflutwellen sind toll und müssen unbedingt ausgeschöpft werden – gut so!

    Morgendliche Grüße aus dem Süden Deutschlands,
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.