< zurück

Arschbombige Entscheidungen – mein Interview mit Jesta Phoenix (Slow Business Coach)

In diesem Interview verrate ich unter anderem, wie ich mit Hilfe von vier Filtern Entscheidungen treffe. Ihr werdet hören, dass es in dem Gespräch ziemlich fröhlich zugeht.

Da Jesta Phoenix den Podcast so toll auf ihrer Website und per YouTube-Video angekündigt hat, übernehme ich einfach ihren Text und füge ihn hier ein:


Sabine Dinkel ist Business Coach, Autorin und Comic Zeichnerin. Und in diesem Interview teilt sie ihre Erfahrungen zu bewusster Entscheidungsfindung sowie ihre wunderbaren vier Entscheidungsfragen.

Da steht eine Frau mit einem Glas Sekt im Raum. Morgens um 9Uhr. Und nicht nur das. Sie hat auch ihre beiden Hunde und Mann mitgebracht zum eigenstimmig Podcast Herbstfest. Hunde sind so einige da. Den Mann hat nur sie dabei. Ich hätte auch gern ein Glas Sekt…

Das war mein erster Eindruck von Sabine Dinkel.

Später im Hotelzimmer schaue ich die GoodieTüte durch, in die jede Teilnehmerin Geschenke für alle anderen gepackt hat. Von Sabine entdecke ich diese Postkarte und ach tut das gut! Oh ja, wie gut kann ich diese Reaktion nachvollziehen. Ach, tut das gut, dass das jemand mal so festgehalten hat!

Ach, Sabine ist also die, mit dem Krebs… Oh, hatte ich also den falschen ersten Eindruck?!  Hätte ich mich anders fühlen und verhalten sollen?

Nö.

Es war genau der richtige erste Eindruck. Selbst als sich das Glas Sekt als Kräutertee aus dem hoteleigenen Garten erwies.

Und so kam ich auch gar nicht dazu das eigentlich direkt und persönlich gekaufte Buch von ihr (Hochsensibel durch den Tag), das doch eigentlich so perfekt zu mir passt, zu lesen, weil ich ein paar Tage später gleich ihre beiden anderen Bücher bestellte – Krebs ist, wenn man trotzdem lacht und Meine Arschbombe in die Untiefen des Lebens – Comic-Tagebuch einer Krebserkrankung und darin versank. Ja, man kann auch in Bücher über Krebs versinken, ohne selbst Krebs zu haben – aus reiner Neugier und Genuss über die daraus herausstrahlende Lebensverliebtheit ohne glattpoliertes SchönSchönGutGut.

Und als ich dann vor meinem Podcast Redaktionplan saß, war die Frage nicht mehr ob, sondern wozu ich Sabine interviewe. Und auch das war eigentlich schnell klar – Entscheidungen.

Und zu meinem großen Glück hat die Idee eines gemeinsamen Podcast Interviews auch bei Sabine viel vorfreudiges Glückspeng ausgelöst und so kommt auch ihr jetzt in den Genuss dieses reichhaltigen Interviews mit vielen Impulsen und praktischen Tipps für deine Entscheidungen.

IN DIESER FOLGE ERFÄHRST DU:

  • Prioritätenverschiebung – was ist anders, seit Sabine mit ihrer Schnieptröte, wie sie ihre Krebserkrankung nennt lebt?
  • Sabines Entscheidungsfilter – die vier Fragen:
  1. Bringt es  mir Glückspeng?
  2. Sichert es mein Weiterleben?
  3. Füllt es meinen Kühlschrank?
  4. Tappe ich jetzt in die Nettigkeitsfalle?
  • Entscheidungen und Faktor X – toller Plan, aber wozu, wenn man doch so vieles nicht wissen kann, manches nicht aussuchen & entscheiden kann und ständig neu kalkulieren und entscheiden muss…
  • Wie mit Informationsüberfluss umgehen, wenn man sich manchmal nur unter der Bettdecke verstecken mag, das Leben aber ständig neue Entscheidungen braucht
  • Warum Zeitlassen für eine Entscheidung manchmal die beste Entscheidung ist
  • Sabines und mein Lieblingstipp zu Entscheidungen für dich

Hier geht es zum Podcast: Arschbombige Entscheidungen


 

Gleich weiterstöbern:

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.