Palim Palim – ich bin’s, dein Buch

Ich stolpere über einen Karton, der für mich abgegeben wurde. Man, ist der schwer! Was da wohl drin ist? Der Absender ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. „Ach, das sind bestimmt Kataloge, da gucke ich später rein“ (denke ich) und lasse ihn links liegen. Stunden später mache ich ihn auf. Es sind keine […]

weiterlesen...

Genießen können – empfehlenswerter Podcast

Dieser Podcast „Ein Hoch auf den Genuss – weil Geiz eben nicht ‚geil‘ ist!“ gefällt mir sehr gut, es geht um das Thema „Genuss“ – und wie schwer es uns in unserer Gegenwartskultur fällt, zu genießen. Das Leben wird bestimmt vom „weniger ist mehr“. Laktosefrei, glutenfrei, koffeinfrei, zuckerfrei, Knappheit, Mäßigung, Minimalismus… (um nur einige Begriffe zu nennen). Aber […]

weiterlesen...

Hochsensibles Backwerk

Ich weiß ja nicht, ob es an meinem Nachnamen liegt oder am Glucksen in der Stimme von Herrn Wachsmann ;o) Jedes Mal, wenn ich dieses wirklich nette Video meines Verlages anschaue, muss ich lachen. Auf jeden Fall freue ich mich, dass der Humboldt-Verlag so eine tolle Autoren-Betreuung gewährleistet und dass ich mich als „frisch gebackene“ Erstautorin jederzeit in […]

weiterlesen...

Die Dinge endlich anpacken

Vor einiger Zeit wurde ich für die Zeitschrift Emotion interviewt. Heute fand ich das Belegexemplar (1-2016) im Briefkasten und habe das Interview für Sie eingescannt. Die 72-Stunden-Regel hat mir schon häufig dabei geholfen, kleine und große Projekte zu verwirklichen. Vielleicht haben Sie Lust, sie mal auszuprobieren. Sie ist so herrlich einfach.           […]

weiterlesen...

Die magische Möhre

Neulich wurde ich via Twitter von der Himbeerwerft mit einem munteren Bilderblogstöckchen gelockt: Hey, @sabinedinkel @sandra_dirks @Freiraumfrau + alle, die zeichnen: Mir schwebt ein Bilder-Blogstöckchen vor. Wollt Ihr? (noch ausdenken) — Gitte Härter (@Himbeerwerft) 29. September 2015 Und kurz darauf, hat meine Kollegin Ulrike Zecher das Stöckchen geschnappt und den Osterhasen eine Bewerbung schreiben lassen – […]

weiterlesen...

Mein Herz hüpft

Ich gestehe: Was bin ich aufgeregt. Das, was da liegt, ist mein Buch. O-Ton der Lektorin: „Für ein Erstlingswerk ist Ihr Manuskript ganz hervorragend geschrieben und sehr gut strukturiert. Das wird ein wirklich gutes und sehr hilfreiches Buch.“ Als ich die Datei per E-Mail bekam, fühlte es sich total unrealistisch an. Jetzt, nachdem ich es […]

weiterlesen...

7 Dinge, die ich in Schweden gelernt habe

Fern der Heimat weitet sich so schön der Blick. Man lernt Dinge (kennen), die so ganz anders sind als Zuhause. Zum Beispiel diese: Wie sich minuziöse Pünktlichkeit anfühlt Eine Minute vor dem offiziellen Ende des Loppis (= Flohmarkt) wurden wir lässig vom Veranstalter vor die Tür geschoben. Mit wenig Worten, eindeutigen Gesten und dem dazu passenden Gesichtsausdruck (siehe Skizze). […]

weiterlesen...

 

10 von 20« Erste...91011...20...Letzte »
Sabine | Dinkel
Vierländer Damm 48
20539 Hamburg

040 - 181 14 440
gutentag@sabinedinkel.de

Impressum
Datenschutzerklärung
Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie hier den RSS-Feed von Sabine Dinkel.